FAQ

Many Vids Porn

F.A.Q.

Rennen

1.1 Wie registriere ich meine Rennfarben in Frankreich?

Um Rennpferdebesitzer in Frankreich zu werden, müssen Sie sich bei France Galop registrieren und die Bestätigung durch die Kommissare von France Galop erhalten.
Sie können die erforderlichen Unterlagen dazu bei Anne Delhom erhalten: news@frbc.net oder folgende Datei herunterladen: http://www.france-galop.com/sites/default/files/colours_request_pack_2017.pdf
Füllen Sie das Formular aus und senden Sie es zurück, damit die Kommissare von France Galop Ihren Antrag prüfen können. Ein Betrag von 1.558,60 € muss per Überweisung getätigt werden. Dieser Betrag beinhaltet 170,40 € als Bearbeitungsgebühr, 88,20 € für die Registrierung der Rennfarben und ein Pfand von 1.300 €, was Ihnen im Falle einer Ablehnung zurückgezahlt wird. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie ebenfalls Ihre Rennfarben auswählen.
Mit der positiven Bestätigung Ihres Antrags erhalten Sie Ihre Besitzerkarte, mit welcher Sie Zugang zu jeder Rennbahn (reservierter Bereich) haben. France Galop wird ein Besitzerkonto für Sie einrichten, mit dem Sie all Ihre Tätigkeiten in Frankreich als Besitzer und Züchter verwalten können. Bitte beachten Sie: die oben genannten Beträge betreffen nur Personen, die nicht in Frankreich residieren. Für alle anderen Informationen zum Besitzersein können Sie Guy de Fontaines per Mail kontaktieren: gdefontaines@france-galop.com

1.2 Wo finde ich das französische Rennprogramm?

Sie können auf unserer Webseite unter Agenda die Renntermine finden oder die Webseite von France Galop aufrufen, wo Sie auf die Racing Seite gehen: http://www.france-galop.com/en/racing/other-dates

1.3. Wie kann ich Eintrittskarten für Rennveranstaltungen erwerben?

Sie können Eintrittskarten online kaufen unter diesem Link: https://www.billetterie.france-galop.com/uk oder sie direkt auf der Rennbahn kaufen.

Für weitere Hilfe oder spezielle Anfragen, kontaktieren Sie bitte Anne Delhom: news@frbc.net

1.4 Ich möchte mein Pferd gerne in Frankreich rennen und trainieren lassen. Wen soll ich kontaktieren, um einen Trainer zu finden?

Sie können das FRBC nach Kontakten zu Trainern fragen. Wenn Sie das Adressbuch der französischen Trainer erhalten möchten, kontaktieren Sie bitte Anne Delhom: news@frbc.net

Sie können auch die französische Trainervereinigung kontaktieren, die Ihnen eine Liste von Trainern zur Verfügung stellen wird.

Drei Vereinigungen gibt es in Frankreich:

Association des Entraineurs de Galop : +33 3 44 57 25 39 – entraineurs.de.galop@wanadoo.fr
Association des Entraineurs propriétaires : +33 9 52 24 07 70 – contact@aepgalop.com
Les entraineurs de France : +33 5 59 32 44 58 – ecurie.rohaut@wanadoo.fr

Sie finden ebenfalls Statistiken zu französischen Trainern auf der Webseite von France Galop: http://www.france-galop.com/en/horses-and-people/trainers

1.5 Ich suche Informationen zu Rennbahnen in Frankreich. Wo finde ich diese?

Gehen Sie auf unserer Internetseite auf den Reiter „Rennen“ und klicken auf Rennbahnen. Oder Sie besuchen die France Galop Webseite und klicken dort auf Racecourses. Dort erhalten Sie mehrere Möglichkeiten, sich weiter zu informieren.

1.6 Mein Pferd wird nicht in Frankreich trainiert. Wie kann ich mein Pferd in einem französischen Rennen melden?

France Galop hat bekannt gegeben, dass ab dem 1. Januar 2012 alle Nennungen und Starterangaben für Rennen in Frankreich nur noch über die France Galop Webseite getätigt werden können. Ausländische Trainer müssen Log-in-Daten beantragen, um den professionellen Bereich auf der France Galop Webseite nutzen zu können. Dies ist nur lizenzierten Trainern vorbehalten und die Anmeldedaten werden nach der Zahlung der jährlichen Gebühr ausgestellt. Der Zugang muss zu jedem Kalenderjahr neu erstellt werden.

Seit dem 1. Januar 2017 wird eine Gebühr von 20 € pro Pferd erhoben, das bei France Galop registriert wird. Für mehr Informationen gehen Sie auf: http://thefrenchblacktype.com/how-to-enter-a-horse.html oder kontaktieren Sie Lauren Payen vom Kontrolldepartment: lpayen@france-galop.com oder per Telefon: +33 1 49 10 21 35 für Fragen zu Zugangsdetails.

Nennungen müssen über den Trainerzugang auf der France Galop Webseite bis 10:30 Uhr französischer Zeit am Tag des Nennungschlusses vorgenommen werden, wie angegeben in den Rennkonditionen. Zusammen mit der Nennung muss der Trainer eine komplette Aufführung der Rennleistung des genannten Pferdes übermitteln, welche an folgende Adresse gesendet werden muss: fgperf@france-galop.com. Die Nennung ist nicht gültig, falls die Aufführung der Rennleistung nicht bis zum Nennungsschluss oder dem Abend vor der Starterangabe vorliegt (falls Nennungen mehr als einen Monat vor dem Rennen getätigt worden sind). Für mehr Informationen besuchen Sie: http://thefrenchblacktype.com/important-notices.html

Oder kontaktieren Sie Frau Armelle Nadeau Russell, International racing liaison bei Racing Operations: anrussell@france-galop.com / + 33 1 49 10 21 46

Die Nennungsgebühr muss bei Nennung per Banküberweisung an folgende Bank getätigt werden:

Société Générale
Paris Rive-Gauche Entreprises
Bp 117
75755
Paris Cedex 15
Kontoinhaber: France Galop
Bic: Sogefrpp – Iban: Fr76 30003 03764 00050 1000 16 37

1.7 Wer veröffentlicht die Rennpferde-Ratings und wo kann ich sie finden?

France Galop veröffentlicht jährlich die Ratings aller Pferde, die in Frankreich gelaufen sind. Sie finden ebenfalls aktuelle Ratings in der Datenbank von France Galop. Bitte beachten Sie, dass diese Ratings in kg angegeben sind – um sie in lbs umzuwandeln, multiplizieren Sie sie mit 2,205. Mehr Informationen finden Sie hier: http://thefrenchblacktype.com/table-of-weights.html

Die französische Züchtervereinigung veröffentlicht eine jährliche Analyse (L’Etude des Etalons) der Handicapratings der Nachkommen von Deckhengsten; diese wird Ende Januar herausgegeben und ist ein sehr nützlicher Deckhengstkatalog.

Links:

Französische Züchtervereinigung

France Galop

1.8 Ich würde mein Pferd gerne in diesem Jahr in Frankreich laufen lassen. Mein Pferd wird außerhalb von Frankreich trainiert. Wen soll ich kontaktieren?

Wenn Ihr Pferd in Frankreich bleiben soll und in mehreren französischen Rennen teilnehmen soll, und dabei von seinem bisherigen Trainer weiter trainiert werden wird, muss eine Anfrage bei den Kommissaren von France Galop (kontaktieren Sie Frau Armelle Nadeau-Russell) gestellt werden. Um mehr als acht (8) Tage in Frankreich bleiben zu können, muss Ihr Pferd in der Obhut des Trainers oder einer Person mit einer Trainerlizenz in Frankreich sein, welche die Erlaubnis von Ihnen als Besitzer dazu hat. Der Ort, wo das Pferd im Stall steht und der Name der Person, die sich um das Pferd kümmern wird, müssen an France Galop weitergegeben werden, sobald sie in Frankreich eintreffen. Nach einem Monat muss das Pferd wieder exportiert werden oder muss in Ihrem Namen dauerhaft in Frankreich bei einem aktiven Trainer untergebracht werden. In Außnahmefällen können die Kommissare von France Galop einem Pferd erlauben, länger als einen Monat zu bleiben, im Fall dass das Training persönlich von seinem Trainer durchgeführt wird. Dies muss direkt angefragt werden.

Um herauszufinden, wie man ein Pferd in Frankreich nennt, schauen Sie nach unter der Frage: Mein Pferd wird nicht in Frankreich trainiert. Wie kann ich mein Pferd in einem französischen Rennen nennen?

Kontaktieren Sie Frau Armelle Nadeau-Russell per Fax auf  +33 1 49 10 21 46  anrussell@france-galop.com.
Links : France Galop

1.9 Mein Pferd ist in einem Rennen in Frankreich genannt und ich benötige einen Jockey. Wen kann ich kontaktieren?

Sie sollten die Jockey-Vereinigung kontaktieren, die Ihnen eine Liste von lizenzierten Jockeys in Frankreich zur Verfügung stellen wird.

Association des Jockeys de Galop
43, avenue Saint-Germain
78600 MAISONS-LAFFITTE
Tel.: +33 1.39.62.05.28 Fax : +33 1.39.62.00.33
E-Mail : contact@asso-jockeys.com

1.10 Wie finde ich einen Trainer in Frankreich?

Es kommt darauf an, welche Kriterien für Sie wichtig sind. Wenn Sie Trainerkontakte benötigen, können wir Ihnen gerne helfen.

Manche Trainer werden auf unserer Internetseite vorgestellt. Mehr Informationen hier: http://www.frbc.fr/de/rennen/trainer/

1.11 Wie ist der Prozess bei einem Verkaufsrennen? Wie kann ich die nötigen Formulare dazu erhalten? Wie finde ich den minimalen Einsatz? Wie organisiere ich die Zahlung? Wie sind die Bedingungen für den Transport, nachdem das Pferd verkauft wurde?

Ein Pferd kann erworben werden, nachdem es in einem Verkaufsrennen mit einem minimalen Verkaufspreis oder einem festen Preis gelaufen ist (ein Verkaufsrennen, in dem einige oder alle Starter zu festgesetzten Summen erworben werden können). Diese Beträge sind im Rennprogramm und der Rennzeitung aufgeführt. Diejenigen, die ein  Pferd erwerben möchten, müssen ein Gebot mittels eines Formulars abgeben; dieses Gebot muss mindestens genauso hoch sein wie der angegebene Verkaufspreis. Das Pferd wird an denjenigen verkauft, der das höchste Gebot abgegeben hat. Im Falle mehrerer gleicher Gebote wird eine „Lotterie“durchgeführt. Nur die Formulare, die vom Organisator ausgegeben werden, dürfen für Gebote genutzt werden. Sie sind während des Renntages (im Waageraum) verfügbar und nur gültig an diesem Tag. Die Inhalte, die dabei ausgefüllt werden müssen, sind folgende: Name und Unterschrift der Person, die das Gebot abgibt, Name des Käufers (wenn es nicht die Person ist, die das Gebot abgibt), Name des Pferdes und die gebotene Summe. Das Formular muss dann in der dafür vorgesehen Box vor der Zeit der Einsammlung (normalerweise 15 Minuten nach dem Rennen) abgelegt werden. Die Zahlung muss in Euro sein und kann nach France Galop per Scheck oder Überweisung getätigt werden. Falls Sie keine Zahlung in Euro vornehmen können, ist es möglich, jemand anderen damit zu beauftragen, entweder einen Trainer oder einen Vollblutagenten. Das erworbene Pferd wird dann mit seinem Pferdepass direkt zum Käufer transportiert.

1.12 Was ist das ifce und was ist seine Aufgabe?

Das institut français du cheval et de l’équitation (ifce) wurde durch die Erlassung n°2010-90 vom 22.01.2010 gegründet und ist den Ministerien der Landwirtschaft und des Sports untergeordnet. Es dient dem Pferdesektor auf nationaler und internationaler Ebene, um seine Entwicklung zu fördern.

Das Institut hat folgende Missionen:

  • Schaffung und Vermittlung von Know-how im Pferdesport
  • Partner des Pferdesports im Allgemeinen und im Profibereich
  • Sicherstellung der Verfolgbarkeit (Tracking) aller Equiden
  • Bewahrung des materiellen und immateriellen Erbes des Pferdes und des Reitsports

Das ifce ist die Beratungsinstanz im Pferdesektor und soll Trends in diesem Bereich und seiner Umgebung erkennen.

Das ifce betreut Sie beim hygienischen Schutz Ihres Pferdes und dessen Prozeduren.

Das ifce bewahrt das Hauptdokument für Equiden, die in Frankreich sind, auf und registriert die Besitzerwechsel und Halterinformationen.

Dieses Informationssystem über Pferde (SIRE) ermöglicht dem Pferdesektor alle nützlichen Transaktionen und Informationen zu bündeln für:

  • eine Verfolgbarkeit (Tracking) aller Equiden (allgemeine Identifikation von Equiden, Ausstellung von Pferdepässen, Verwaltung von Besitzerangaben und Halterinformationen)
  • eine Selektion von Equiden (Zertifizierung der Abstammung, Eintragungen in Gestütbücher, Registrierung der Leistungen).

Die Informationen, die in der Datenbank des Instituts hinterlegt sind, erlauben die Unterstützung bei Maßnahmen gegen Epidemien. Sie ermöglichen eine Optimierung der hygienischen Kontrolle von Equiden.

Um weitere Informationen über die Arbeit des ifce zu erhalten, besuchen Sie: http://www.ifce.fr/

1.13 Was ist die “carte d’immatriculation”?

Die carte d’immatriculation ist das Hauptdokument mit Angabe des Besitzers eines Equiden, der in der SIRE Datenbank des ifce registriert ist. Jeder Equide (Pferd, Pony oder Esel) muss eine aktuell gehaltene Karte haben: die Aktualisierung einer Karte ist Pflicht des Besitzers.

Sie können zwischen der Papierform oder elektronischen Version für Ihre Karte wählen.

Die carte d’immatriculation ist eine Garantie und Authentifizierung des registrierten Besitzers in der SIRE Datenbank, was die verschiedenen Transaktionen gewährleistet.

Dieses Dokument ermöglicht eine schnelle Kontaktaufnahme mit dem Besitzer. Im Falle von Streitigkeiten gibt es den Besitzer klar aus und ein Richter kann sich auf dieses Dokument beziehen, um den Besitzer eines Equiden zu identifizieren. Neben dem juristischen Aspekt verbindet die carte d’immatriculation den Besitzer mit seinem Pferd auch auf emotionale Weise. Sollte der Besitzer außerhalb Frankreichs leben, muss die Karte beim ifce deponiert werden.

Die carte d’immatriculation ist also eine Verbindung zwischen dem Besitzer und seinem Pferd und vereinfacht viele Transaktionen.

Im Falle des Verlustes oder Diebstahls der carte d’immatriculation eines Equiden können Sie ein Duplikat anfordern.

Carte d’immatriculation

Photo: ifce

Um weitere Informationen zur carte d’immatriculation zu erhalten und um mit dem ifce in Kontakt zu treten, besuchen Sie: http://www.ifce.fr/ifce/sire-demarches/au-cours-de-la-vie-du-cheval/carte-immatriculation/

Züchten

2.1 Wo kann ich Informationen über in Frankreich stationierte Deckhengste finden?

Die in Frankreich stationierten Deckhengste sind bei der Französischen Vollblutzüchtervereinigung unter folgendem Link aufgelistet: www.syndicatdeseleveurs.fr/VEN/etalons-catalogue.asp.

Für jeden Deckhengst gibt es eine regelmäßig aktualisierte Datei verlinkt mit France Galop, welche aktuelle Informationen über Nachkommen und Zuchttätigkeit beinhaltet. Ein Link zum Standort des Deckhengstes ist, falls Webseite vorhanden, ebenfalls aufgeführt. Auch können Sie die interaktive Suche nutzen, die verschiedene Kriterien wie Abstammung, Form, Größe, Fellfarbe, etc. bietet.

In Frankreich stationierte Deckhengste sind ebenfalls auf unserer Webseite aufgeführt:

http://www.frbc.de/zuchten/in-frankreich-stationierte-deckhengste/

2.2 Kann ich mein Fohlen im französischen Gestütbuch registrieren?

Nur Fohlen, die in Frankreich geboren werden, können in das französische Gestütbuch aufgenommen werden. Fohlen werden automatisch in dem Gestütbuch eines Landes registriert, in dem sie geboren werden. Ein Pferd kann ein Gestütbuch nur wechseln, wenn es zu Zuchtzwecken importiert wird (Mutterstuten und Hengste). Wenn Ihr Fohlen in Frankreich geboren ist, wird es ins französische Gestütbuch aufgenommen, wenn es folgende Anforderungen erfüllt:

  • Es stammt von einem anerkannten Deckhengst
  • Seine Geburt wurde dem Nationalgestüt innerhalb von 15 Tagen nach der Geburt mitgeteilt
  • Seine Merkmale wurden von einem Mitarbeiter des Nationalgestütes vor dem Absetzen und vor dem 31. Dezember des Geburtsjahres aufgenommen
  • Es wurde ein Abstammungstest durchgeführt

Für mehr Informationen gehen Sie auf unsere Webseite: http://www.frbc.fr/de/franzosisch-gezogen-oder-assimiliert/  oder kontaktieren Sie:
Stéphanie Meunier
France Galop
46, Place Abel Gance
92 655 Boulogne-Billancourt
smeunier@france-galop.com
+33 1 49 10 20 42

2.3 Ich möchte mich als Züchter in Frankreich niederlassen. Wen kann ich kontaktieren, um ein verfügbares Gestüt zu finden?

Wir können Ihnen bei der Suche helfen oder wenn Sie wünschen, bringen wir Sie mit den betreffenden Experten in Kontakt. Beschreiben Sie Ihre Anforderungen an ein Gestüt und weitere Details zu Ihrer Suche. Senden Sie uns eine E-Mail an: news@frbc.net

2.4 Ich suche nach einem Pedigree. Wo finde ich das?

Die Datenbank von France Galop verfügt über Pedigrees – besuchen Sie: http://www.france-galop.com/en/horses-and-people/horses
Wenn Ihre Suche einen in Frankreich stationierten Deckhengst betrifft, finden Sie auch Informationen auf der Webseite der französischen Züchtervereinigung. Links: Fédération des Eleveurs

2.5 Ich bin Züchter und würde gerne einige Gestüte in Frankreich besichtigen. Können Sie mir helfen?

Wir können Sie mit Gestüten in Verbindung bringen und helfen Ihnen gerne bei der Organisation Ihrer Reiseroute. Kontaktieren Sie uns über: news@frbc.net

2.6 Wie kann ich einen Deckhengstkatalog erwerben?

Der Deckhengstkatalog wird von der französischen Züchtervereinigung herausgegeben und Sie können sie dazu per E-Mail über info@federationdeseleveursdugalop.fr  kontaktieren oder ihre Webseite besuchen:  Fédération des Eleveurs

2.7 Wie und über welche Organisation registriere ich meine Mutterstute in Frankreich? Wie erhalte ich die nötigen Formulare?

Ihre Mutterstute wird automatisch in Frankreich registriert, wenn sie in Frankreich geboren ist oder nach Frankreich importiert wird. Wenn ein Pferd nach Frankreich importiert wird und in einem ausländischen Volblutgestütbuch registriert ist, muss der Besitzer das Pferd beim französischen Nationalgestüt registrieren mit folgenden Dokumenten:

  • der Pferdepass inklusive der Merkmale, die von der zuständigen offiziellen Behörde bestätigt worden sind
  • Karte zu den Merkmalen, die in Frankreich von einer dazu befähigten Person ausgefüllt wurde
  • Besitzernachweis
  • Ein Scheck in Höhe der Registrierungsgebühren

Es muss kein weiteres Formular im Vorfeld ausgefüllt werden. Wenn auf die Mutterstute die oben genannten Fälle nicht zutreffen, kann sie nicht im französischen Gestütbuch registriert werden. Für mehr Informationen laden Sie folgendes Dokument von France Galop herunter: http://www.france-galop.com/sites/default/files/francisation_inscription_stud_book_reproducteurs_2017.pdf
oder kontaktieren Sie:
Sylvia Tassin:
France Galop
46, Place Abel Gance
92 655 Boulogne-Billancourt

stassin@france-galop.com
+331 49 10 22 47

Sales

3.1 Wie finde ich einen Vollblutagenten?

Sie finden auf unserer Internetseite die Liste französischer Vollblutagenten im Bereich „Kaufen“ oder direkt bei der Vereinigung der französischen Vollblutagenten:  http://www.afc-bloodstock.com/

3.2 Wie bekomme ich den Auktionskatalog zur nächsten Auktion ?

Hier sind die Links der zwei Auktionshäuser in Frankreich, wo Sie weitere Informationen finden:

ARQANA: www.arqana.com
OSARUS:  www.osarus.com

3.3 Ich möchte einen Jährling kaufen. Wen kann ich dazu kontaktieren?

Sie können auf unserer Webseite unter „Kaufen“ weiterführende Informationen zu den zwei Auktionshäusern in Frankreich finden, die auf ihren Webseiten ihren Kalender mit Auktionsterminen und eine Liste von Vollblutagenten aufführen. Sie können ebenso hier alle Informationen zu kommenden Auktionen in Frankreich abrufen: http://www.frbc.fr/de/kaufen/

3.4 Wo kann ich Informationen zu Hotels und Verkehrsmitteln in Paris und in Frankreich finden?

Sie können dazu Informationen auf unserer Webseite unter «Nach Frankreich kommen“ finden oder uns direkt kontaktieren und wir werden Ihnen bei der Organisation Ihres Frankreichaufenthaltes behilflich sein. Dazu gehen Sie entweder auf „Kontaktieren Sie uns“ oder senden Sie uns eine Nachricht über news@frbc.net.

Diverses

4.1 Ich suche nach einer Versicherung für mein Pferd. Können Sie mich mit den richtigen Personen in Kontakt bringen?

Cavalassur

Email: contact@cavalassur.com

Tel: +33 3 44 57 66 10

URL: www.cavalassur.com

 

Chevalassur

Email: contacts@cheval-assur.com

Tel: +33 4 99 52 99 13

URL: http://www.cheval-assur.com/

 

 

Hipassur

Email: https://hipassur.com/fr-contactez+nous.html

Tel: +33 5 53 47 31 36

URL: https://www.hipassur.com/fr.html

 

 

Markel France

Email : corinne.couturou@markelintl.com
Tel: +33 2 31 65 68 00
URL: https://www.markelintl.fr/regions/france/markel-france/

 

 

PEGASE INSURANCE

Tel: +33  9 63 65 37 50

Mobile: +33 6 63 09 32 37

Mail: contact@pegase-insurance.com

Mobile: +33 6 64 50 98 47 (Géraldine Richshoffer)

URL: http://www.pegase-insurance.com/

4.2 Wer organisiert Flach- und Hindernisrennen in Frankreich?

Flach- und Hindernisrennen werden von France Galop organisiert, was wiederum unter die Zuständigkeit der französischen Ministerien der Landwirtschaft, Finanzen und des Innern fällt. Die Hauptaufgaben von France Galop sind die Unterstützung zur Verbesserung des Rennpferdes, das Werben für das Training von Rennpferden, das Festsetzen von Preisgeldern und Prämien und die Sicherstellung eines korrekten Ablaufs des Wettservices auf französischen Rennbahnen. France Galop organisiert die Rennen, bietet Trainingsanlagen, verfasst die Rennverordnung und stellt die Anwendung dieser sicher. Es stellt ebenso das Rennprogramm auf und stellt die Erlaubnisse für Trainer, Jockeys etc. aus. France Galop verwaltet mehrere Rennbahnen (vor allem in Paris) und drei Trainingszentren (Chantilly, Maisons-Laffitte und Deauville).

4.3 Ich suche nach einem Job im Rennsport. Wen kann ich dazu kontaktieren?

Zuerst können Sie die Seite www.equiressources.com aufrufen, was ein stets aktuell gehaltenes Job- und Praktikaportal für den Pferdesport ist. Es sollte Ihnen einen ersten Eindruck über Arbeitsmöglichkeiten geben:

Equiressources :
Tiphaine DROUOT:
Haras national du Pin, 61310 Le Pin au Haras

+ 33 2 33 16 18
tiphaine.drouot@ifce.fr